Golf und Sport

Bodenbeläge aus Recyclingkautschuk finden seit nunmehr über 20 Jahren eine immer größer werdende Anzahl von Einsatzmöglichkeiten im gesamten Außenbereich. Und gerade der spezifische Einsatz auf Golfplätzen hat sich als hervorragende Einsatzmöglichkeit für unsere Produkte entwickelt; ob als Winterabschlag, Gehweg, in der Driving Range oder auch als Belag auf der Sonnenterrasse. Überall hier stellen unsere Produkte ihre besonderen Fähigkeiten unter Beweis.



Wenn auch zu Anfang nicht als Einsatzstoff für Bodenbeläge erkannt, entwickelt der Sekundärkautschuk doch gerade im Sport- und Golfsektor seine volle Stärke und stellt somit die optimale Lösung für die Probleme im Bodenbereich dar. terralastic Sport- und Multifunktionsbeläge finden ihren Einsatz in allen Sportaußenbereichen. Jeder Sportler erhält durch die Elastizität der Beläge einen weichen, lauffreundlichen Untergrund, der zu Höchstleistungen animiert.

Durch die Wasserdurchlässigkeit der Systeme ist garantiert, dass die Aussenflächen auch bei stärkstem Regen immer trittsicher trocken bleiben. Eine Verschlammung der Flächen tritt somit nicht ein. Die Platte kann aufgrund der

Abführung des Regenwassers durch die auf der Unterseite eingeprägte Drainage auch auf wasserun-durchlässigem Untergrund (Beton, Asphalt usw.) problemlos eingesetzt werden. Die Funktionalität der Beläge ist auch in diesem Falle gesichert.



Durch die besondere Produktionstechnik erhält die Belagsoberfläche eine extrem hohe Widerstandskraft. Auch bei starken Belastungen der Beläge hält die Oberfläche den Beanspruchungen stand. Ob auf Golfplätzen oder beim Streetball, Volley- bzw. Basketball, Streethockey oder sonstigen Sportarten, die Beläge überzeugen durch ihre im Produkt bedingten Eigenschaften.

Durch den festgefügten und somit selbstfixierenden Einbau der Beläge ist es weiterhin möglich einzelne Platten bei Beschädigungen der Fläche auszutauschen. Dieser nicht zu vernachlässigende Vorteil reduziert die Kosten für Sie über Jahre hinweg. Eine Reparatur der Fläche ist somit in wenigen Augenblicken erledigt. Doch auch die geringen Einbaukosten sollen nicht unerwähnt bleiben. Durch die besondere Einbautechnik mit Steckverbindern können die Beläge auf dem vorgerichteten Untergrund problemlos eingebaut und an besonders gefährdeten Stellen miteinander verklebt werden.