Reinigungsempfehlung

Allgemeine Hinweise

Die nachfolgende Reinigungsempfeh-lung entspricht dem neuesten Stand der Reinigungstechnik in Zusammen-arbeit mit der Reinigungsmittelindus-trie. Beachten Sie bitte vor jeder Reinigung die einzelnen Hinweise der Reinigungsmittelhersteller und halten sie zweifelsfalls Rücksprache mit deren technischen Abteilung, da sich Reinigungsmittel voneinander unterscheiden können in Dosierung, Art der Anwendung, Wirkungsweise und Dauer der Einwirkzeiten.

Vorbeugende Maßnahmen

Begrenzen Sie den Schmutzeintrag durch "Schmutzschleusen" vor den Eingangsbereichen und ziehen Sie diese mit in den Reinigungsvorgang ein.

Bauschluß- und Grundreinigung

Die Entfernung von Bau- und Einbauverschmutzungen sowie die Entfernung von produktionsbedingten Rückständen erfolgt mit den unter dem Punkt "Laufende Reinigung" beschriebenen Methoden.

Laufende Reinigung

Die Beseitigung von lose aufliegendem Schmutz:
Lose aufliegender Schmutz kann durch kehren oder saugen entfernt werden.

Beseitigung von haftendem Schmutz:
Haftender Schmutz wird im Rahmen einer Nassreinigung entfernt. Für die Reinigung von terralastic

 

Bodenbelägen empfehlen wir den Einsatz eines Hochdruckreinigers. Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit der zusätzlichen Verwendung eines Terrassen- und Flächenreinigers (z.B.: Kärcher T-300 (T-Racer)). Die Verwendung dieser Reinigungskombination gewährleistet Ihnen eine schnelle und intensive Reinigung Ihrer Fläche. Hartnäckige Verfärbungen und Oberflächenveränderungen können zusätzlich mit unserem Spezialreiniger (Best.-Nr.: 900.20.00.00) beseitigt werden. Hierzu können Sie unseren terralastic Aktivreiniger oder terralastic-Grundreiniger in einer Verdünnung von 1:50 bis 1:100 einsetzen. Bei der Durchführung der Reinigung halten Sie sich bitte an die Herstellerangaben, die auf der Produktflasche beschrieben sind. An die Reinigung schließt sich eine Neutralisation (durchspülen mit klarem Wasser) an.

Die Oberflächenoptik von terralastic-Balkonbelägen kann nach jahrelangem Einsatz im Außenbereich wieder aufgefrischt werden. Die Oberfläche von durchgefärbten Platten kann werksseitig mit einer nachträglichen Veredelung versehen werden. Bei EPDM-Belägen kann die nachhaltig verschmutzte Oberfläche abgeschliffen werden. Bei einem wasserempfindlichen Untergrund, Schimmelbildungsgefahr, schlechten Trocknungsbedingungen etc. muß die Reinigungslösung in einem Arbeitsgang bei geringer Befeuchtung aufgetragen und abgesaugt werden. Hinsichtlich Alternativprodukten halten Sie bitte Rücksprache mit dem Reinigungsmittelhersteller.